AIDA Ostseekreuzfahrt: Warnemünde - Estland/Thallinn - Rußland/St. Petersburg - Finnland/Helsinki - Schweden/Stockholm - Polen/Danzig - Dänemark/Kopenhagen - Warnemünde
Alle Mann und Frau an Bort in Warnemünde
Seenotrettungsübung, immer am 1. Abend Und mit Feuerwerk zum Abschied.
Estland - Thallinn
In einer orthodoxen Kirche Deutsche Botschaft
Tolle Formen haben diese Mädels Ein Straßenmusiker
Eine orthodoxe Prozession Man sah ihm förmlich die Freude an, wie er das Weihwasser literweise in die Gesichter klatschte
Eine schöne Stimme, mittelalterliche Musik, und war nett anzusehen.
tschüß... ...und weiter nach St. Petersburg
Alle kommenden Schiffe an der Schnur aufgereiht, wie im Suez Kanal. Verlassen der Fahrrinne verboten Anleger vor einer Riesen Mietskaserne, alles ziemlich verfallen.
99,9% Armut, und 0,01% Prunk, Protz und Gold. Russen sind arm, sie brauchen keine Miete zu zahlen.
Aber Vater Staat teilt pro Person die Wohnfläche zu. Pro Person sind 6 m² vorgesehen.
So sieht Mütterchen Rußland aus.
Ankunft am Peterhof, Zarenpalast von Peter dem Großen
Verseille soll noch etwas schöner sein, ist aber strittig.
Innen war fotografieren strengstens verboten, ebenso wie stehenbleiben. Handy löste aus Versehen im Schlafzimmer und Bett von Peter d. G. aus
Auf der Rückseite im Garten, der eigene Zugang zum Meer.
Kein St. Petersburger verlässt das Haus ohne Schirm. Das Wetter schlägt sehr schnell um. Es gibt nur 60 Sonnentage im Jahr. Wir hatten am 1. Tag 25° Sonne, 2. Tag 4° eiskalter Wind + Regen
Russland produziert keine Autos mehr. Alle importiert, selbst dicke Amischlitten Kleinwagen sieht man nicht, nur Mercedes, Audi, BMW, Jaguar, Lotus, Ferrari etc.
Der Doppeladler, Zeichen Peters d.G. sieht man überall.
In der Eremitage, Zarenmuseum, braucht man bei 20 Sek. Betrachtung, 11 Jahre für Alles. Ab nach Finnland
Ein Fort, engste Stelle des Fjords. Hier konnte man alle Kriegsschiffe abfangen.
Helsinki viel etwas ab, da hier schlechtes Wetter war.
Hier ist eine Kirche in Fels gehauen.
Seltsamer Vogel, lebt im Papierkorb. Halb Geier halb Elster.
Der Bahnhof Marktplatz, viel Fisch
Zum Abschied, Nonnengänse
In Stockholm wieder schönes Wetter Hochhäuser sind ausgegliedert. Andere Fjordseite
Eine Frau in Uniform hat doch was, oder?
Eine 2. AIDA im Hafen HardRock Cafe, immer T-Shirts kaufen, für die Tochter
Ein Rennauto aus den 20'er Jahren. Die Einsätze stehen auf der Seite. Ich und Gela... hehe
Und ab nach Danzig.
Hier steht der Schwerste Hebekran Europas, aus dem Mittelalter.
Sind wir mit gefahren. Huuh, der Klabautermann
Soooooo viel Liiieebe
Und zum Schluß nach Kopenhagen, hat mir sehr gut gefallen. Das Leben in der Stadt, toll
Mein Schiff 1 (unser Schiff) steht im Hafen.
Sieht aus wie schweizer Käse
Der konnte was, tolle Show.
Der botanische Garten
Und ab nach Hause
Zurück zu               Seite 1